Mediation – klären und lösen

Wie lösen Sie Konflikte? Mit Bauch- und Kopfschmerzen oder mit Wut und Frust? Das ist häufig die Resonanz auf Auseinandersetzungen, aber zur Lösung trägt das nicht bei. Die wenigsten haben gelernt, Streitigkeiten gut für sich zu regeln. Ungelöste Konflikte fordern einen hohen emotionalen und monetären Preis, da sie Zeit und Energie binden. Arbeitsprozesse können gelähmt oder sogar völlig blockiert werden. Zwischen Ohnmacht und Aggression gibt es viele Möglichkeiten, eine Auseinandersetzung zu entschärfen und beizulegen.

Deeskalation beginnt mit Klärung, erst dann lassen sich Chancen zur Entwicklung finden. Wenn Konflikte in einer Sackgasse stecken und die Parteien selbst keine Möglichkeiten mehr sehen, eine einvernehmliche Lösung zu finden, bietet sich Mediation an. Ziel ist es, dass die Beteiligten selbst konstruktive und tragfähige Regelungen finden, von denen alle profitieren. In meiner Praxis nutze ich analytische Methoden und kreative Techniken, um die Konfliktparteien für gemeinsame Lösungen zu öffnen.

Als Mediatorin unterstütze ich meine Mandanten dabei, ihr Anliegen selbstständig und eigenverantwortlich zu regeln. Ich leite den Verständigungsprozess und sorge dafür, dass die Konfliktparteien ihre Bedürfnisse angemessen darlegen können. Dabei berücksichtige ich die Interessen aller und verpflichte mich zur Verschwiegenheit auch gegenüber Behörden und Gerichten. Ich biete Mediationen für zwei Konfliktparteien und Gruppen an. Je nach Aufgabe führe ich Mediationen auch im Team mit Kolleginnen oder Kollegen durch, die aus dem juristischen Fachbereich kommen. Mediation wird erfolgreich als effiziente Methode der Konfliktbearbeitung eingesetzt, sowohl in beruflichen Kontexten von Arbeitsgruppen, Teams und Abteilungen als auch in privaten Beziehungen, in der Familie und Partnerschaft.

Das Verfahren erfolgt nach klar definierten Rahmenbedingungen. In der Regel sind fünf bis zehn Sitzungen à 60 bis 90 Minuten sinnvoll. Auch kompakte Sitzungen als Workshop oder Seminar an zwei Tagen sind möglich. Um zu klären, ob Mediation für Ihr Anliegen ein Lösungsweg ist, biete ich ein kostenfreies Vorgespräch an.

Schwerpunkte:

  • Kommunikation

Systemische Konflikte in Organisationen, Gruppen & Teams

  • Fusionen, unterschiedliche Unternehmenskulturen
  • Zuständigkeiten
  • „Rollen“
  • Strukturen
  • Führung

Arbeitskonflikte

  • Mobbing
  • Frustration
  • Probleme mit den Kollegen
  • Überlastung oder Unterforderung
  • Geschäftsübergabe

Private Konflikte

  • Familie (Patchwork, Regenbogen, Generationen)
  • Erbe
  • Sucht
  • Alter, Krankheit, Pflege

Partnerschaft

  • Ambivalenz: Trennen oder zusammenbleiben?
  • Umgang mit unterschiedlichen Wertvorstellungen
  • Interkulturelle Konflikte

Trennung

  • Absprachen
  • Eltern bleiben, trotz Trennung
  • Umgang mit den Kindern
  • Wie sollen/ können/ dürfen die neuen Partner in die Erziehung einbezogen werden

Gerichtsnahe Mediation

  •  Trennung und Scheidung
  •  Aufteilung des Vermögens
  •  Scheidungsfolgevereinbarung

Nach der Klärung des Konflikts kann sich eine Teamentwicklung oder ein Coaching anschließen